Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte – und optimiert dein Ranking. Bilder SEO, also Suchmaschinenoptimierung für Bilder, ist wichtig für den Erfolg deiner Webseite. In diesem Beitrag erfährst du, was du dabei beachten musst.

Eine ansprechend gestaltete, informative Webseite nützt dir nur etwas, wenn sie auch gefunden wird. Um potenzielle Interessenten und Kunden auf deine Webseite zu bekommen, ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ein Schlüsselfaktor. (Mehr zum Thema SEO findest du in unserem Beitrag über On-Page Optimierung.)  Dabei wird das Augenmerk meist nur auf die Texte und den Aufbau der Webseite gelegt, doch es gibt noch ein weiteres Kriterium, welches für eine optimale Bewertung in Suchmaschinen unbedingt berücksichtigt werden sollte. Hierbei handelt es sich um die Bilder – sie verleihen deiner Webseite nicht nur mehr Persönlichkeit, sondern sie verhelfen dir auch zu einem besseren Ranking.

Bilder sind genauso wichtig wie Texte

Bilder haben viele Vorteile. Sie lockern deine Webseite auf, sind leicht wahrnehmbar und natürlich auch optisch ein Blickfang. Ebenso können Sie gezielt eingesetzt werden, um wichtige Informationen leicht verständlich darzustellen. Nicht verwunderlich also, dass sie im SEO genauso wichtig sind wie Texte, denn Google bewertet Inhalte mit Bildern besser als Inhalte ohne Bilder. Höchste Zeit also, Bilder SEO etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Faktoren für Bilder SEO – alles rund um das Bild

Um Bilder optimal für SEO zu optimieren müssen einige Faktoren berücksichtigt werden. Hier geht es unter anderem um die Dateigrösse, das Dateiformat aber auch um den Dateinamen. Um erfolgreich zu sein, sollten gewisse Vorgaben eingehalten werden, so solltest du beispielsweise nur Bilder in gängigen Formaten wie JPEG oder PNG verwenden. Ebenso ist die ideale Dateigrösse ein wesentlicher SEO-Faktor, das Bild sollte hochauflösend angezeigt werden, aber dennoch auch bei langsamem Internet schnell geladen werden können. Auch der Inhalt des Bildes ist wichtig: Er sollte themenbezogen sein und im Idealfall deinem Webseitenbesucher einen Mehrwert bieten. Ebenso solltest du einzigartige Bilder verwenden, die im Idealfall extra für dich angefertigt wurden. Gekaufte Bilder, die auf zahlreichen Webseiten eingesetzt werden, schneiden bei der Google-Bewertung schlechter ab. Das Alter eines Bildes wird ebenfalls bewertet, es lohnt sich also, die Webseite regelmässig zu aktualisieren.

Metadaten, Verlinkungen und mehr

Neben der Bildbeschaffenheit müssen auch die Metadaten angepasst werden. Besonders hervorzuheben sind hier die Alternativ Texte, also sogenannte Alt Texte, die das Bild beschreiben, wenn es zum Beispiel nicht richtig geladen werden kann. Alt Texte sollten den Inhalt des Bildes kurz und knapp beschreiben und auch wichtige Keywords enthalten. So kann Google das Bild besser einordnen und Personen mit Sehbehinderung können den Inhalt deines Bildes ebenfalls verstehen. Ansonsten sollten Text und Bild in unmittelbarer Umgebung zusammenpassen und Bilder sollten nur eingesetzt werden, wenn sie an der Stelle wirklich einen Sinn machen. Korrekte Verlinkungen sind im Bereich Bilder SEO ebenfalls wichtig.

Bessere Sichtbarkeit und Erhöhung des Traffics

Die Bilderoptimierung bringt zahlreiche Vorteile mit sich. So erhält deine Webseite eine bessere Sichtbarkeit im World Wide Web. Deine Bilder werden bei der Google Suche besser gefunden und auch in den allgemeinen Suchergebnissen erhältst du ein besseres Ranking.

Wenn deine Webseite besser gefunden wird, bekommst du natürlich auch mehr Traffic, also mehr Nutzer, die deine Webseite besuchen. Gerade im E-Commerce Bereich kannst du von vielen Besuchern profitieren, denn so steigt auch die Chance auf eine Erhöhung der Conversion-Rate.

Bessere User Experience inklusive

Ein weiterer positiver Effekt der Bilderoptimierung ist, dass die User Experience verbessert werden kann. Wenn die Bilder beispielsweise die optimale Grösse haben, um Ladezeiten deiner Webseite zu verringern, ist dies nicht nur ein Faktor den Google beim Suchmaschinen-Ranking berücksichtigt, auch für deine Besucher ist dies angenehm. Dazu profitieren Besucher davon, wenn Bilder gezielt und ergänzend eingesetzt werden, sodass ein Mehrwert entsteht.

Bilder für deinen Webseiten-Erfolg

Du siehst, es lohnt sich, deine Bilder für SEO zu optimieren. Die Auswirkungen werden sich bemerkbar machen, sodass deine Webseite den gewünschten Erfolg erhält. Und dank unseres Know-hows ist die Optimierung auch gar nicht schwer, wir zeigen dir auf, welche Faktoren wichtig sind und wie du deine Bilder auf Vordermann bringst.

Wir unterstützen dich bei deiner Bilder Optimierung

Du möchtest mehr erfahren und entdecken, wie du mit cleverer Bilder-SEO das Ranking deiner Seite verbessern kannst? Dann kontaktiere uns, wir helfen dir gerne weiter!

 

(Bild: Pexels)